kwdjbdns-update

1. Beschreibung

2. Konfiguration




1. Beschreibung

Dieses Script liest in Intervallen die dhcpd.leases Datei des DHCP-Server ein und updatet dynamisch die DNS-Datenbank von "tinydns", mit Rechnernamen und IP-Adresse.

Es nimmt an das Ihr DHCP-Server die Rechnernamen von den Clients erhält und das die Clients Ihre Rechnernamen dem DHCP-Server übermitteln wollen/können.

kwdjbdns-update wurde nur mit dem DHCP-Server (Version3/4) vom Internet Systems Consortium (ISC) und djbdns (>=1.05) und dbndns (>=1.05) getestet.




2. Konfiguration

Die Konfigurationsdatei von "kwdjbdns-update" ist /etc/kwdjbdns_update.cf.

Notiz: Diese Datei sollte nicht manuell editiert werden, da sie von Debians Verwaltungsprogramm "debconf" verwaltet wird, also auch durch "debconf" überschrieben wird. Mit dem Befehl "dpkg-reconfigure kwdjbdns-update" können Sie alle Konfigurationsschritte erledigen bzw. ändern.

domain_name: Domain die verwaltet werden soll. Diese muss identisch mit der des DNS-Server (tinydns) sein. Standard ist localdomain oder der Output von "hostname -d".

lease_file: Pfad zur dhcpd.leases Datei des DHCP-Servers. Standard ist /var/lib/dhcp/dhcpd.leases.

tinydnspath: Pfad zum Root-Verzeichnis des "tinydns"-Server. Standard ist /etc/sv/tinydns oder /etc/tinydns.

dhcp_dnsfile: Datei mit den DNS-Daten der DHCP-Clients. Standard ist $tinydnspath/root/dhcp.$domain_name

static_dnsfile: Datei die die statische DNS-Datenbank vorenthält. Standard ist $tinydnspath/root/static.$domain_name

update_freq: Dies ist die Zeit in welchen Abständen "kwdjbdns-update" die dhcpd.leases Datei überprüfen soll. Standard ist 30 (Sekunden).

debug: Grösser als 1 bedeutet ausführlichere System Meldungen. Standard ist 0.